Sveapanel – schwedische Holzfassade

Man kann einen Holzrahmenbau auch verputzen oder verklinkern, jedoch ein richtiges Schwedenhaus Feeling bekommt man natürlich erst wenn das Haus eine Holzverschalung erhält. Langsam gewachsenes Fichtenholz aus dem nordischen Schweden ist da die beste Wahl. Auf Sägerauen Holz, also nicht wie hier in Deutschland üblich glatt gehobelt, hafte die Farbe wie eine zweite Haut. Bei der Hausfarbe ist der Testsieger aus Schweden auch so gut, das die Holzfassade nur alle 15 Jahre gestrichen werden muss. Einen Lotuseffekt, also das Schmutz nicht an der Farbe haften kann, hat die Farbe zu dem auch noch.

Wir haben verschieden Holzfassaden im Angebot: das Sveapanel, ein 22x145mm starkes Holzbrett, das per Nut und Feder ineinander geschoben wird. Die locklät fasad, eine Bodenverschalung 22x145mm, wo eine 22x45mm Latte drauf genagelt wird und das hattprofil, wo die Latte abgerundet wurde. Das klassische Lockpanel, wo 22x95mm starke Holzbretter als Boden/Deckel Schalung auf den hinterbelüfteten Holzriegel im Werk genagelt werden. Wir haben uns bei unserem Musterhaus für das Sveapanel entschieden, wo bei im Erdgeschoss die Holzfassade liegend (horizontal) und im Dachgeschoss stehend (diagonal) angebracht wird.

Holzverschalung bei einem Holzhaus

 

Über SkandiHaus Schwedenhaus

Schwedenhaus / Bau-Qualität aus Schweden
Dieser Beitrag wurde unter Hauswand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s